Gaafu Dhaalu Atoll (Huvadhu Atholhu Dhekunuburi)

Das Gaafu Dhaalu Atoll  (Huvadhu Atholhu Dhekunuburi) entstand am 8. Februar 1962 als das Huvadhu Atoll in zwei Bezirke unterteilt wurde. Das Atoll befindet sich ca. 385 km südlich von der Hauptstadt Malé entfernt. Es zählt zum südlichen Abschnitt dieses riesigen Atolls und wird südlich durch die Kanäle Footukandu und Vaarulu Kandu flankiert.  

Das Atoll besteht aus 153 Inseln, davon  10 bewohnte und 143 unbewohnte Inseln. Die Größe des Atolls beträgt ca. 63 km x 61 km (Länge x Breite) Thinadhoo ist die Hauptstadtinsel des Atolls. Die Gesamtbevölkerung beträgt 18.485 Einwohner, ein Großteil der Bevölkerung (ca. 10.000 Einwohner) ist auf der Insel Thinadhoo ansässig.

Drei der südlichen Atolle, Huvadhu, Fuvahmulah und Addu, waren im Januar 1959 beim Aufbau einer abtrünnigen Republik mit dem Namen Suvadiva beteiligt, die aber nur bis September 1963 überdauerte. 2004 kenterte das Boot Enamaa weil es mehr Gewichte transportierte als seine Kapazität es zuließ. Zwanzig Menschen starben bei dem Unglück, weil zwei Rettungsboote fehlten.  

2006 hat das Tourismusministerium der Malediven die Resortinsel Vatavarrehaa für den Tourismus geöffnet. Der Inlandsflughafen Kaadedhdhoo, ehemals eine unbewohnte Insel, befindet sich auf Kaadedhdhoo und wurde 1993 eröffnet. 

 

Karte vom Gaafu Dhaalu Atoll