Meemu Atoll (Mulaku Atoll)

Das Meemu Atoll ist eine Verwaltungseinheit der Malediven. Das natürliche Atoll ist auch als Mulak Atoll oder Mulakatolhu Atoll bekannt. Am Ende des südlichen Riffs im Meemu Atoll, führt ein berühmter Kanal mit dem Name Vattaru Kandu. Die Hauptstadt Insel Muli war eine der Inseln im Indischen Ozean, die durch den Tsunami 2004 betroffen waren.

Das Atoll verfügt über insgesamt 33 Inseln, darunter sind 9 Inseln bewohnt und 24 Inseln unbewohnt. 6459 Einwohner leben im Atoll. Das Meemu Atoll hat zwei Resortinseln und weitere vier Resortinseln befinden sich im Aufbau.

Auf der Hauptstadtinsel des Atolls befindet sich das Roashanee Guest House. Das Gästehaus verfügt über eine Reihe von Annehmlichkeiten wie Tagungsräume, Familienzimmer und eine Café-Bar.  Außerdem gibt es ein Schalter für Touren, Baby- / Kinderbetreuung und ein Fahrradverleih.

Die Gäste können die ganze Insel umrunden und so das Leben der Einheimischen kennenlernen.
Im Meemu Atoll sind einige Inseln von historischer Bedeutung. So ist eine Moschee von historischem Wert auf der Insel Kolhufushi zu finden

Auch von historischer Bedeutung ist das Wrack Kalhuohfummi von 1573 am südöstlichen Riff vor der Insel Kolhuvaariyaafushi.

Karte vom Meemu Atoll