Vaavu Atoll (Felidhe Atholhu)

Das Vaavu Atoll (Felidhe Atholhu) ist eine Verwaltungseinheit der Malediven und umfasst die natürlichen Atolle Felidhu und das kleine eiförmige Vattaru Reef Atoll mit der kleinen Insel Vattaru. Das Vaavu Atoll ist das Bevölkerungsärmste Atoll. Im Atoll leben ca. 2.144 Einwohner. Die Hauptstadtinsel ist Felidhoo. Die Größe des Atolls beträgt ca. 52 km x 55 km (Länge x Breite).  Die Entfernung zu Malé beträgt ca. 65 km. Ein Schnellboot benötigt etwa 90 Minuten während die Fähre 5 Stunden benötigt, um ins Vaavu Atoll zu kommen. Das Atoll besteht aus 21 Inseln, von denen 5 bewohnt sind und 12 Inseln unbewohnt sind. Es gibt vier Resortinseln im Vaavu Atoll, darunter das Nakai Alimathà Resort und das Cinnamon Velifushi Maldives. 

Die Inseln faszinieren mit idyllischer Atmosphäre und zeigen das entspannte Inselleben der Malediven. Das Vaavu Atoll ist ein echtes geografische Wunder, gebildet aus einem stiefelförmigen Atoll. Die „Zehe“ Fotteyo Muli ist der östlichste Punkt des Malediven Archipel. Weiterhin erstreckt sich ein 55 Kilometer langes ununterbrochenes Riff von der „Zehe“ bis zur „Ferse“ und ist somit das längste Riff der Malediven.

Im Vaavu Atoll hat der Tourismus bereits 1975 begonnen. Das Atoll ist sehr beliebt bei Safari- und Kreuzfahrtunternehmen. Durch die etwas isolierte Lage wird das Atoll weniger kommerziell genutzt als andere touristische Atolle.

Karte vom Vaavu Atoll