Die wichtigsten Fakten zu den Malediven im Überblick

Die Malediven liegen im Herzen des Indischen Ozeans, etwa 428 km südwestlich von Indien in Asien. Das Land besteht aus über 1.190 Inseln, die sich über eine Nord-Süd-Ausdehnung von 870 km und eine West-Ost-Ausdehnung von ca. 125 km erstrecken. Von diesen Inseln sind nur etwa 200 bewohnt, die gesamte Landfläche beträgt nur 298 km².

Die Malediven gliedern sich in 26 Atolle, die mehr als 1.190 Koralleninseln umfassen und eine Fläche von rund 90.000 km² bedecken. Aufgrund ihrer Lage besteht der größte Teil der Inselgruppe jedoch aus Wasser, nur 1 % ist tatsächlich Landfläche und die höchste Erhebung liegt bei knapp über zwei Metern.Damit sind die Malediven eines der flachsten Länder der Erde.

Malediven Fakten in der Übersicht

Hauptstadt Malé
Amtssprache Dhivehi (Englisch ist weit verbreitet)
Staatsform: Präsidialrepublik
Regierungschef: Ibrahim Mohamed Solih
Religion: Einzige Religion ist der Islam mit sunnitischer Ausrichtung
Landesfläche: 298 km²
Einwohnerzahl: 436.330 (2017)
Zeitzone: UTC +5
Zeitunterschied zu Deutschland: + 3 Stunden (MESZ) (Winterzeit +4 Stunden (MEZ))
Elektrizität: 240 V / 50 Hz, dreipolige Stecker (englisch). Ein Reisestecker wird empfohlen, einige Hotels stellen einen zur Verfügung.
Telefonvorwahl: +960
Internet: Auf allen Resortinseln ist Internet (Wi-Fi) vorhanden.
Notruf: Polizei 119 - Feuerwehr 118 - Ambulanz 102 - Küstenwache 191
  • Telekommunikation

  • Währung

    Der Rufiyaa, die Landeswährung

    1 Maledivischer Rufiyaa (MRF) entspricht 100 Laari. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist nicht erlaubt. Es gibt keine Devisenbeschränkungen. Der US-Dollar wird überall akzeptiert und die Hotelrechnungen lauten auf US-Dollar. Hotels akzeptieren oft auch €, GBP und CHF, allerdings können hohe Wechselgebühren anfallen. Wir empfehlen generell die Bezahlung in US-Dollar.

    1 Rufiyaa = 0,056 € und 1 € = 17,84 Rufiyaa und 1 USD = 15,42 Rufiyaa. Der Wechselkurs ist an diese Werte gebunden.

  • Bargeld / Kreditkarten

    Bezahlen auf den Malediven

    Auf den Resortinseln kann man überall mit Kreditkarte bezahlen. Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise, ob Ihre Kreditkarte im Hotel akzeptiert wird. Entsprechende Hinweise finden Sie bei uns auf der Seite des jeweiligen Hotels oder direkt auf den Hotelwebseiten.

    In einigen Resorts ist auch Barzahlung in verschiedenen Währungen möglich. Die gängigsten Währungen sind: €uro, GBP, SFR, USD. Bitte beachten Sie, dass es im Herkunfts- oder Zielland Einfuhr- und/oder Ausfuhrbeschränkungen für verschiedene Währungen geben kann.

    Am Ende Ihres Aufenthaltes erhalten Sie im Hotel eine Endabrechnung. Diese sollten Sie unbedingt überprüfen.

    Kreditkarten

    Auf den Resortinseln können Sie überall mit Kreditkarte bezahlen. Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise, ob Ihre Kreditkarte im Hotel akzeptiert wird. Entsprechende Hinweise finden Sie bei uns auf der Seite des jeweiligen Hotels oder direkt auf der Website des Hotels.

    Gute Erfahrungen haben wir mit Prepaid-Kreditkarten gemacht. Sie können sich 1 - 2 Karten besorgen und diese entsprechend Ihres Reisebudgets aufladen. Ihre eigene Kreditkarte lassen Sie entweder zu Hause oder in der Tasche. Achten Sie darauf, dass Sie die Prepaid-Karte auch im Ausland verwenden können. Es gibt unterschiedliche Gebühren und Serviceangebote, ein Vergleich lohnt sich.

    Banken

    In Malé gibt es eine HSBC Bank, die Maldivian National Bank und eine islamische Bank. Die Banken sind von Sonntag bis Donnerstag geöffnet.

    Traveller Checks

    Ja, es gibt sie noch und sie haben einige gute Vorteile. Allerdings sollte man auf den Malediven keine Traveller Cheques mitnehmen, da es immer weniger Hotels gibt, die Traveller Cheques akzeptieren.

    Steuern und Gebühren / Serviceentgelt

    Die Tourismussteuer (TGST) in Höhe von 16 Prozent wird auf alle Waren und Dienstleistungen in touristischen Einrichtungen erhoben. Für Gäste, die in touristischen Unterkünften übernachten, wird eine Ökosteuer von 6 US $ pro Person (einschließlich Kleinkinder) und Nacht erhoben. In Gästehäusern beträgt die Ökosteuer 3 US-Dollar pro Person und Nacht. In Resorts wird zusätzlich eine Servicegebühr von 10 % erhoben.

    Preisangaben in den Hotels werden immer ohne TGST und ohne Servicegebühren angezeigt. Sie müssen also immer 27,6 % auf die Preise hinzuaddieren.

  • Trinkgelder

  • Konsulat, Botschaft & Sicherheitshinweise

#

Dein Urlaub während Ramadan

Ramadan ist der heilige muslimische Fastenmonat und im islamischen Kalender ein wichtiger Monat auf den Malediven. Während des Ramadan fasten die Malediver von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Normalerweise sollte der Ramadan Ihren Urlaub auf den Malediven nicht beeinflussen.

Vielleicht verschieben sich die Essenszeiten, vielleicht ist der Lieblingskoch nicht vor Ort, vielleicht dauert alles etwas länger als sonst. Alles in allem ist es aber eher unwahrscheinlich, dass man auf den Resortinseln viel vom Ramadan mitbekommt. Anders sieht es auf den Einheimischen-Inseln aus.

Bei einem Besuch auf den Einheimischen-Inseln oder in Malé sollte während des Fastenmonats Ramadan von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang in der Öffentlichkeit nicht getrunken, geraucht oder gegessen werden. Von Besuchern wird entsprechende Rücksichtnahme erwartet.

Restaurants und Cafés sind tagsüber geschlossen und öffnen erst nach Sonnenuntergang. Nach Sonnenuntergang öffnen Restaurants und Geschäfte, um Mahlzeiten und Einkäufe zu ermöglichen.

Wann ist Ramadan?

Viele fragen immer wann genau Ramadan ist. Das ist gar nicht so einfach zu sagen. Der Ramadan beginnt, mit der Sichtung des ersten Lichts der Mondsichel nach Neumond.

Der islamische Kalender (Hijri-Kalender) hat auch 12 Monate, aber es gibt keine feste Anzahl von Tagen pro Monat, die zwischen 29 und 30 schwanken kann. Es gibt auch keine Schaltjahre. Der islamische Kalender ist ein reiner Mondphasenkalender. Deshalb ist der Ramadan immer an einem anderen Tag (im Vergleich zum gregorianischen Kalender). Aber Ramadan ist aber nicht jedes Jahr an einem anderen Tag im Jahr.

Ramadan ist immer im neunten Monat des islamischen Kalenders. Das Datum im gregorianischen Kalender variiert jedoch. Im Jahr 2023 wird der Ramadan voraussichtlich am 23. April 2023 beginnen und am 22. Mai 2023 enden, aber wie bereits erwähnt, hängen die genauen Daten von der Sichtung des Mondes ab und können variieren.

In einigen Ländern werden auch wissenschaftliche Berechnungen zur Vorhersage des Neumondes verwendet, um das genaue Datum des Ramadan zu bestimmen. In einigen Ländern wird der Beginn des Ramadan von bestimmten Gemeinschaften und staatlichen Stellen bekannt gegeben. Im Allgemeinen wird jedoch versucht, den Monat durch Sichtung des Neumonds zu bestimmen, um eine möglichst genaue Bestimmung der islamischen Feiertage und Fastenzeiten zu gewährleisten.

#

Fastenbrechens (Eid al-Fitr)

Der Ramadan endet mit dem Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr). Auf den Malediven wird das Fastenbrechen oft mit der Familie oder Freunden gefeiert und es ist üblich, süße Speisen und andere Leckereien zu genießen. Es ist auch üblich, Almosen an Bedürftige zu geben und besondere Gebete zu sprechen. Die Erwachsenen tragen ihre besten Kleider. Das Fest kann bis zu 3 Tage dauern. Familie und Freunde tauschen Geschenke aus.

Die folgenden Informationen und Inhalte werden Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen zur Verfügung gestellt. Es wird jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit oder Zuverlässigkeit der bereitgestellten Informationen übernommen. Bitte beachten Sie, dass die bereitgestellten Informationen möglicherweise veraltet sein können, da sich die Umstände und Sachverhalte geändert haben.

Fakten über die Malediven

  • Die Malediven sind das kleinste Land in Asien und das flachste Land der Welt.

  • Die durchschnittliche Höhe über dem Meeresspiegel beträgt nur knapp 2 Meter.

  • Die offizielle Landessprache ist Dhivehi, aber Englisch wird auch weit verbreitet gesprochen.

  • Die Wirtschaft der Malediven basiert hauptsächlich auf Tourismus und Fischerei.

  • Die Malediven haben eine reiche und vielfältige Unterwasserwelt, mit Korallenriffen, Fischen, Haien, Rochen und anderen Meereslebewesen.

  • Der Islam ist die offizielle Religion der Malediven und wird von allen Einwohnern praktiziert.

  • Die Hauptstadt der Malediven ist Malé, eine kleine Stadt auf der Insel Malé.

  • Auf Malé leben etwa ein Drittel der gesamten Bevölkerung des Landes.

  • Das Klima auf den Malediven ist tropisch, mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 25°C und 31°C.

  • Die beste Reisezeit ist zwischen November und April.

  • Die Malediven sind ein beliebtes Reiseziel für Honeymooner, Taucher und Sonnenanbeter.

  • Der internationale Flughafen der Malediven ist der Velana International Airport.