Mit den Kindern auf die Malediven

Kinder sind in fast allen Hotels willkommen, nur einige Hotels auf den Malediven sind ausschließlich Erwachsenen zugänglich (Adults only Hotels). Aber in den Hotels sind Kinder unterschiedlich gut aufgehoben oder werden unterschiedlich betreut. Einige Hotels haben einen Kids-Club für Kinder oder bieten Babysitting an. Auch die Hoteleinrichtung unterscheidet sich grundlegend.

Wäre es nicht wunderbar, wenn Eltern in aller Ruhe den Tag genießen können, sich im Spa verwöhnen lassen oder im Meer schwimmen, mit dem Wissen, dass die Kleinen gut versorgt und beschäftigt werden?

 

Bild: Kids spielen am Strand

Willkommen Kids

Wer mit Kinder auf die Malediven reist, sollte seine Reise vorab gut planen. Je nach Alter der Kinder muss man sich fragen, wie sollen die Kinder vor Ort betreut und unterhalten werden. Bei Kleinkindern werden andere Hoteleinrichtungen erwartet als bei größeren Kindern. Was muss ich mitnehmen, gibt es auf den Malediven Windeln oder Babynahrung?

Bei Kleinkindern oder Babys wäre sicherlich ein Babysitter von Vorteil. Wenn die Kinder bereits gut alleine klarkommen, sollte man darauf achten, dass es im Hotel ausreichend Spiel- und Unterhaltungsmöglichkeiten gibt. Das Hotel muss geschultes Personal haben, welches die Kinder betreuen kann und auch die Hotelausstattung sollte kinderfreundlich sein.   

Einige der Hotels haben ein richtig gutes Programm für Kinder entwickelt und stellen dazu ausgebildetes Personal und Animateure zur Verfügung. Malen, Singen, Tanzen, Basteln, Schnorcheln und vieles mehr können die Kleinen erwarten. Viele Hotels bieten einen Kids-Club für die Betreuung und Unterhaltung der Kinder an. Jedes Hotel bietet selbstverständlich auch Sport- und Freizeitaktivitäten für Kinder an (gegen extra Gebühr), mit einer kindgerechten Auswahl, je nach Alter des Kindes.  

Bei der Auswahl des Hotels sollte man genau hinschauen, ob es zu den Kindern passt. Denn wenn sich die Kinder langweilen, wird es sicherlich kein schöner Urlaub werden.   

Auch auf die Zimmerpreise sollte man achtgeben, da einige Hotels Kinder wie Erwachsene berechnen. Generell übernachten Babys*in allen Hotels kostenfrei, bis auf die Zahlung der Green-Tax (Ökosteuer). Einige Hotels verfügen über familienfreundliche Zimmerpreise oder bieten die Verpflegung kostenlos an, wenn die Kinder im Zimmer der Eltern übernachten. Sollte man mit mehr als 2 Babys reisen, ist zu prüfen, ob für beide Babys ein Babybett zur Verfügung steht. Einige Hotels berechnen nur 1 Baby kostenlos, das zweite Baby wird wie ein Kind berechnet.

Sie werden, wenn Sie bei einem Hotel die Anzahl der Reisenden angeben, wenig damit konfrontiert sein, da Sie die Regeln im Einzelnen nicht sehen, sondern nur einen Gesamtaufenthaltspreis. Das allerdings erschwert auch die Vergleichsmöglichkeiten.

**(Das Alter von Babys und Kindern wird unterschiedlich definiert, je nach Hotel. Als Faustregel kann man aber ansetzen, dass Babys von 0 bis 1.99 Jahre alt sein müssen, um als Babys zu gelten. Mehr zum Thema Altersregeln (Child Policy) finden Sie hier)

Bild: Junge im Kids-Club

Der Kids-Club, Erholung für die Eltern und Spaß für die Kinder

Kinder haben auf einer kleinen Insel nicht wirklich viel zu tun und könnten sich schon nach kurzer Zeit langweilen. Aber Playstation, Haie beobachten, Tauchen, Schnorcheln, ein eigener Kinderpool, Wasserpartys, Theater, Schildkröten füttern und vieles mehr, bringen Kinder ins Schwärmen. Diese Möglichkeiten bieten nur Hotels mit einem organisierten Kids-Club an.

Einige Hotels haben ein richtiges, internationales Team an Ausbildern, Animateuren und Betreuer, andere Hotels nehmen einheimische Mütter von Nachbarinseln für die Betreuung der Kinder. Zu finden sind auch Hotels, die lediglich einen durchschnittlichen Kids-Club haben, vergleichbar mit einem besseren Spielplatz. Bedauerlicherweise sind die guten Kids-Clubs nicht kostenfrei und manchmal muss für die eine oder andere Veranstaltung oder für ein besonderes Event mit einer Zuzahlung gerechnet werden.

Unserer Meinung nach lohnt sich ein Kids-Club besonders für die Kleinen im Alter von 5 bis 12 oder 13 Jahren. Bei Jugendlichen muss man schon andere „Geschütze“ auffahren, um zu begeistern. Hier sind es vielleicht, Motorsport wie Wasser-Ski,

Bild: Kind wird mit Sonnencreme geschützt

Gesundheit und Kinder

Die Malediven mit Kindern ist ein Thema, welches vor allem Eltern mit jungen Kindern betrifft. Die Sorgen vor einer Reise in die Tropen sind groß. Kann oder sollte man seinem Kind die Strapazen einer langen Reise antun? Sind die gesundheitlichen Gefahren eventuell zu hoch oder kalkulierbar? Muss ich mein Kind vorher impfen? Ist die Sonnenstrahlung zu stark? Schließlich kann man nicht 24 Stunden ein Auge auf die Kleinen werfen. Die Malediven sind ein relativ sicheres Reiseziel, da sich die Anzahl der Naturkatastrophen in Grenzen hält und gefährliche Tiere nur unter Wasser anzutreffen sind. An Land stellen Moskitos und die Sonne die größte gesundheitliche Gefahr für Kinder dar. Hier gilt es, sich besonders zu schützen (weitere Infos zur Gesundheit auf den Malediven). Generell spricht nichts gegen einen Urlaub mit Kindern auf den Malediven, ja selbst mit Babys ist das problemlos möglich.

Bild: Mit Kleinkind auf die Malediven

Mit dem Kleinkind auf die Malediven

Wer mit einem Baby auf die Malediven reist, sollte einiges wissen. Babynahrung, Windeln, evtl. Kinderwagen und alles Notwendige zur Versorgung müssen mitgebracht werden. Weiterhin dürfen Sonnenschirme und Sonnenschutz sowie der Mückenschutz nicht fehlen.

Gesundheitliche Risiken sollten unbedingt vorher mit dem Hausarzt besprochen werden. Unsere Empfehlung: Konsultieren Sie vor Reservierung Ihren Hausarzt. Achten Sie bei Reservierung auf eine kindgerechte Ausstattung mit ausreichend Schatten. 

Selbstverständlich wird das Hotel die Mahlzeiten für Ihr Baby auch zubereiten. Wenn Sie jedoch Fertiggerichte aus dem Glas wünschen, kann man diese auf den Malediven von der Firma Nestum (Nestlé) kaufen. Windeln, z. B. Drypers, werden von der schwedischen Firma SCA hergestellt, ein Weltmarktführer, die auch Zewa und Tempotaschentücher herstellen. 

Sie sollten aber bedenken, dass diese Produkte teurer sind als zu Hause. Diese Artikel können dazu nur in Malé oder auf einer einheimischen Insel gekauft werden.

Achten Sie vor Buchung auf die Preise. Nicht alle Hotels bieten günstige Preise für Kinder an.

  • Hinweise

    Auf unseren Seiten von Meine Malediven haben Sie die Möglichkeit nach familienfreundlichen Resorts zu suchen. Wir zeigen Ihnen die Altersregelungen der Hotels an, welche Einrichtungen es für Kinder auf der Insel gibt und welche Hotels besonders familienfreundliche Preise hat.

    Gehen Sie auf unsere Hotelübersichtsseite und wählen Sie auf der linken Seite bei den Filtern Interessen den Filter familienfreundlich . Es werden Ihnen nur die familienfreundlichsten Hotels auf den Malediven angezeigt.

Noch mehr Informationen über die Malediven

image description

Mein Zimmer im Paradies

Bei den Zimmern scheiden sich oft die Geister..., die einen möchten unbedingt einen Wasserbungalow, die anderen unbedingt ein Strandbungalow.

Um es vorweg zu nehmen, welches Zimmer die bessere Wahl ist und welches den eigenen Vorstellungen vom Paradies am nächsten kommt, richtet sich klar nach dem Geldbeutel und den eigenen Vorlieben.

Es gibt keine Regel oder Ausstattungsmerkmal weshalb man den einen oder den anderen Bungalow präferieren sollte.

Bild: Familienurlaub

Wusstet Ihr ...?

Auf Meine Malediven findet ihr die besten Familienhotels auf den Malediven. Informationen zu den Kids-Clubs, Altersklassen Empfehlungen, Angebote für Kinder und vieles mehr erfahrt ihr, wenn ihr auf unsere Hotelübersichtsseite nach Familienhotels sucht.

Und das geht ganz einfach: Klickt hier, auf der linken Seite bei den Filtern, einfach den Filter Familienhotel anklicken und schon werden euch alle Resorts angezeigt, die perfekt für euren Familienurlaub sind. Nun habt ihr alle Informationen auf einen Blick.

Bild: Altersregelungen

Die Altersregelung der Resorts
(Child Policy)

Bei der Berechnung des Zimmerpreises gibt es einen Faktor der entscheidend sein kann: das Alter der Kinder. Ab welchem Alter ist ein Baby ein Kind und ab wann ist ein Kind ein Erwachsener?

Jedes Hotel hat unterschiedliche Altersgrenzen. Einige Hotels berechnen für die Unterbringung der Kinder im Zimmer der Eltern nichts extra. Gleiches gilt bei anderen Hotels für die Verpflegung.